Der Modus des Ryder Cup

  • Nachrichten
  • Erstellt von M. Kaymer

Während man im Golf üblicherweise "gegen den Platz" spielt, wird der Ryder Cup im Matchplay-Modus durchgeführt. Im Messen "Mann gegen Mann" müssen die Golfer neben ihren technischen auch ganz besonders ihre mentalen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Pro Sieg gibt es einen Punkt für das Team, bei Gleichstand bekommen beide Teams einen halben Punkt zugesprochen. Besitzen zum Turnierende beide Teams gleich viele Punkte, wird der Titelverteidiger zum Sieger erklärt.