Wer schafft es in die Ryder Cup Teams?

  • AK50
  • Erstellt von Martin Kaymer

Beide Mannschaften haben jeweils einen Kapitän, der strategisch das Sagen hat und in der Regel von mehreren Vize-Kapitänen unterstützt wird. Pro Team bestimmt der Kapitän die Reihenfolge seiner zwölfköpfigen Gruppe, wie sie im Turnier antreten sollen. Zuvor werden die zwölf Teilnehmer pro Kontinent durch ein Qualifikationssystem ermittelt.

Neun Golfprofis dürfen automatisch am Ryder Cup teilnehmen. Auf europäischer Seite werden die ersten vier Team-Mitglieder über die Ryder-Cup-European-Points-List ermittelt. Weitere fünf qualifizieren sich über die Ryder-Cup-World-Points List. Die letzten drei Plätze können frei vom Kapitän besetzt werden - das sind die sogenannten "Captain's Picks". Bis dato unterstützten zwei deutsche Spieler die Europäer im Kampf gegen die Amerikaner: Bernhard Langer und Martin Kaymer befanden sich beide schon im Team.